Schaffen und Genießen - wer hilft mit?

Am 26.9. steigt unser großes Jubiläumsfest. Davor wollen wir die Baustelle aufräumen und das Gelände für die Besucher herrichten. 

Am Freitag 17.9. treffen wir uns ab 13 Uhr und arbeiten bis ca. 16 Uhr. Es sind einfache Tätigkeiten wie Reisig und Müll aufsammeln, Banner befestigen oder kehren. Wer Lust hat kann beim Lehmen einer Flechtwand helfen. Damit das Ganze nicht in Arbeit ausartet feuert Sigi im Anschluß den Ofen an und wir genießen Fladenbrot und Schmankerl vom Grill. 

Wer macht mit? Auch eine Stunde ist hilfreich. Eine Anmeldung per Email steinzeitdorf@gmail.com wäre schön, wir freuen uns aber auch über spontane Helfer. 


2.Oktober: Wir fertigen einen Knochenpfriem

Noch 8 freie Plätze

Vor 6000 Jahren mussten die Menschen alles, was sie zum Leben brauchten, selbst herstellen. Wer aus Leder ein Kleidungsstück oder einen Beutel nähen wollte, benutzte einen Knochenpriem, mit dem man Löcher stechen konnte.

Wie ein Knochenpfriem aussah und wofür er alles benutzt wurde, erfahren die Kinder während sie einen Pfriem mit steinzeitlichem Werkzeug und Technik herstellen. 

Alle Programme finden von 14-16:30 Uhr im Steinzeitdorf statt. 

Alter 7-11 Jahre,  Kosten 10 Euro/Kind

Information und Anmeldung unter steinzeitdorf@gmail.com


Bogenbaukurs am 11./12. September

In diesem zweitägigen Workshop werden unter Anleitung des Bogenbauers Jürgen Junkmanns http://www.pfeil-bogen.de jungsteinzeitliche Bögen und Pfeile hergestellt. 

 

Am Sonntagnachmittag ist das Steinzeitdorf für alle geöffnet mit Probeschiessen, einer Bogenausstellung und vielen Infos zu prähistorischer Jagd und Bogenschiessen.


Für Erwachsene: Das Rätsel der Ehrensteiner Scheibe am 23.Oktober

Die jungsteinzeitliche Siedlung Ehrenstein in Blaustein ist der nördlichste Fundort des UNESCO-Welterbes Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen.

Über 200 verzierte Kalksteinscheiben mit zwei Löchern in der Mitte wurden in der Siedlung gefunden, aber nirgendwo sonst. Sie wurden im Dorf hergestellt. Es waren aber keine Knöpfe, wie die Benutzungsspuren der am Rand verzierten Scheiben deutlich erkennen lassen. Dienten sie als Gürtel- oder Beutelverschluss?

 

In diesem vom Archäologen Hannes Wiedmann geleiteten Workshop fertigt jede*r eine Ehrensteiner Scheibe mit jungsteinzeitlichem Werkzeug und Technik aus einer Kalksteinplatte. Sie wird poliert und am Rand mit Birkenpech verziert. Nebenbei erfahren die Teilnehmer mehr über das Leben vor 6000 Jahren im Blautal.

10 – 16 Uhr mit 1 Stunde Pause dazwischen

60 Euro/ Teilnehmer


Workshop Keramik in der Steinzeit

Wie sahen sie aus, die Gefässe, die unsere Vorfahren im Ehrensteiner Pfahlbaudorf hergestellt haben? Wie wurden sie gefertigt, wie gebrannt, welche Bestimmung hatten sie? 

Die Funde liefern uns ein recht genaues Bild der produzierten Keramik. Das reicht von einfachen, groben Bechern über Koch- und Vorratsgefässe bis zu fein ausgeführten Kannen. Dieser Keramik wollen wir nachspüren, sie nacharbeiten.

 

Sie sind herzlich eingeladen, bei unserem Keramikkurs "Steinzeitgefässe aus Ton" mitzumachen.

 

Wir fangen mit einfachen Bechern an und werden uns steigern bis zu komplex ausgeführten und dekorierten Kannenformen.

 

Wir brennen im offenen Feldbrand wie auch im gedeckten Grubenbrand.

Erleben Sie mit uns ein spannendes Projekt experimenteller Archäologie.

 

Haben Sie Lust? Dann melden Sie sich bitte an: steinzeitdorf@gmail.com

Die Termine werden wir mit den Interessenten abstimmen.  


Workshop  Kochen in der Steinzeit

Wie sah er aus, der steinzeitlich gedeckte Tisch unserer Altvorderen im Ehrensteiner Pfahlbaudorf?

 

Was war ihr täglich Brot?

Rezepte haben sie uns leider keine hinterlassen, die frühen Ackerbauern im Blautal.

Aber wir wissen, wovon sie sich ernährt haben. Auch die Gerätschaften zum Zubereiten des Essens sind uns bekannt.

Darüber hinaus müssen wir spekulieren. Müssen wir ausprobieren. Zunächst im Labor, d.h in der Schulküche der Lindenhofvilla, später unter steinzeitlichen Bedingungen im Feldversuch.

 

Sie sind herzlich eingeladen, bei unserem Steinzeitkochen mitzumachen.

 

Erwarten Sie keine fertigen Rezepte. Wir werden ausprobieren. Wir werden kochen, braten, backen, trocknen, salzen und räuchern. Auch Käse steht auf dem Speiseplan.

Erleben Sie mit uns ein spannendes Projekt experimenteller Archäologie.


Haben Sie Lust? Dann melden Sie sich bitte an: steinzeitdorf@gmail.com

Die Termine werden wir mit den Interessenten abstimmen.